Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Beitrag vom 22. Dez 2007 in Allgemein

„Elefantenrunde“ der Landtagskandidaten

[inspic=465,left,,thumb] Im Dezember lud die Redaktion der Salzgitter-Zeitung alle Landtagskandidaten im Wahlkreis 11 zu einer sog. „Elefantenrunde“ ein.

Hierbei stellte Stefan Klein deutlich seine Positionen vor. Diese haben stets auch einen direkten Bezug zu Salzgitter und werden das wohnen in Salzgitter lebenswerter machen. Während die direkte Konkurrentin sich für den Erhalt des dreigliedrigen Schulsystem, mit besonderer Förderung der Hauptschulen einsetzt, wird sich Stefan Klein weiterhin für eine Ergänzung der Schullandschaft einsetzen. Die von ihm ins Leben gerufene Initiative „Gesamtschule für Salzgitter“ hat bereits viele Unterstützer.
Der Elternwille werde hierbei in besonderem Maße gewürdigt. Der Wunsch ist da, die Politik muss nun die Weichen dafür stellen.

Stefan Klein macht deutlich, dass unabhängig von den rechtlichen Möglichkeiten weiterhin die Einlagerung von Atommüll in Schacht Konrad verhindert werden muss. Die CDU-Kandidatin hingegen befürwortet die Einlagerung, da sie keine weiteren Möglichkeiten sieht bzw. sehen möchte.

Neben der Abschaffung, der von der CDU-Regierung eingeführten Studiengebühren setzt sich Stefan Klein ebenso vehement für die verpflichtenden Vorsorgeuntersuchungen von Kleinkindern ein.

Selbstverständlich stehe er auch für eine Lösung der Verkehrssituation am Bahnhof Broistedt/Lengede ein.

  • Lesen Sie hier den ganzen Artikel