Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Beitrag vom 27. Feb 2011 in Wahlkreis / vor Ort

Oberschule – Alternative oder Mogelpackung

foto-oberschuleDie Landtagsabgeordneten Stefan Klein und Marcus Bosse (beide SPD) luden Elternvertreter/innen, Lehrkräfte, Kommunalpolitiker und Interessierte zu einer Informationsveranstaltung zu Thema „Oberschule“ ins TSV-Heim nach Salzgitter-Lebenstedt statt.

Gemeinsam mit Ulrich Leidecker (Stellvertretender Landesvorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Bildung und Schulleiter), der ein Impulsreferat hielt, Elke Streckfuß (Bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion und stellvertretende Vorsitzende des städtischen Ausschusses für Bildung und Kultur) sowie Doris Holletzek (Vorsitzende des Stadtelternrates) diskutierten die etwa 30 Teilnehmer/innen über die geplanten Regelungen der Landesregierung.

Stefan Klein wies darauf bin, dass dieses Gesetz im „Eilverfahren“ durch den Landtag „gepeitscht“ werden solle. Das Gesetz werde zwar voraussichtlich erst im März 2011 verabschiedet, dennoch gebe es bereits seit Januar Hinweise zur Errichtung von Oberschulen.
Marcus Bosse kritisierte, dass hier ganz bewusst, kurz vor der Kommunalwahl, ein „untaugliches“ Konkurrenzmodell zur Integrierten Gesamtschule aufgebaut werden solle. Die versprochenen Vorzüge der Oberschulen seien im Gesetz nicht enthalten und die dafür notwendigen Erlasse nicht veröffentlicht (oder noch nicht geschrieben).

Der Gesetz- und Beratungsdienst des Landtages hat zudem die vorgeschlagene Ungleichbehandlung gegenüber den Integrierten Gesamtschulen bemängelt und die verfassungsmäßige Korrektheit angezweifelt.

Die weitere Entwicklung müsse nun abgewartet werden, um dann im Detail entscheiden zu können, ob eine Implementierung in die kommunale Schulstruktur sinnvoll sei, so Klein.