Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Beitrag vom 10. Nov 2011 in Presse

Mit dem Rad zur Arbeit

Foto: Horst Körner

Einen spürbaren Gewinn für Gesundheit und Umwelt bedeutet Radfahren schon von sich aus. Zusätzlich belohnt nun die AOK – die Gesundheitskasse für Niedersachsen das sportliche En-gagement von mehr als 35 000 Teilnehmern landesweit an ihrer Sommer-Aktion „ Mit dem Rad zur Arbeit“. Etliche tausend Kilometer haben die Teilnehmer der Aktion dieses Jahr dabei wieder zurückgelegt. Radfahren entspannt und trainiert zugleich und Kohlendioxyd wird dadurch oben-drein eingespart, so dass die Klimabilanz klar positiv ausfällt.

Unter der Schirmherrschaft von Salzgitters Landtagsabgeordneten und ersten Bürgermeister, Stefan Klein, wurde die Kampagne bereits zum achten Mal durchgeführt. In Salzgitter waren rund 170 Radler aktiv mit dabei – 23Teams und viele Einzelteilnehmer aus 46 Betrieben, darunter Teams der Stadt Salzgitter, Hans H. Meyer GmbH, und KVG Braunschweig.
„Der enorme Zuspruch zeigt die Lust der Menschen, Gutes für die eigene Gesundheit und zu-gleich für die Umwelt zu tun“, bilanziert AOK-Marktbereichsleiter Thorsten Voegelin.

Mitmachen konnte jeder Berufstätige, ob allein oder im Team mit Kolleginnen und Kollegen.
Dabei galt es, an mindestens 20 Tagen im Aktionszeitraum den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurück zu legen. Auch Pendler, die das Rad nur bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen, waren aktiv.

Unter allen Teilnehmern wurden gesponserte Preise verlost, die sich in erster Linie auch um das Thema Bewegung drehen. AOK-Firmenkundenberater Thiemo Cassel konnte dank der Unter-stützung vieler fahrradfreundlicher Unternehmen (darunter Tretlager, Volksbank, Fielmann, Jo’Elle) hochwertige Preise rund um Fahrrad und Fitness an die Gewinner überreichen.