Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Beitrag vom 02. Dez 2007 in Allgemein

Stefan Klein trifft Heiner Bartling

[inspic=462,left,,thumb] Zu der mittlerweile vierten Countdown-Veranstaltung lud Stefan Klein den ehemaligen Nds. Innenminister Heiner Bartling zur Diskussion ein. Im „Amtskrug“ in Lichtenberg diskutierten Stefan Klein, der designierte Nds. Innenminister im Schattenkabinett der SPD Niedersachsen Heiner Bartling, mit den zahlreichen Gästen über aktuelle landespolitische Themen.

Der Abend begann jedoch mit einem Rundgang durch Lichtenberg. Der Lichtenberger Stefan Klein konnte sich gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern davon überzeugen, dass Lichtenberg mittlerweile der fünftgrößte Stadtteil Salzgitters geworden ist. Die „Rundgänger“ kamen am Neubau der Grundschule vorbei, gingen durchs Neubaugebiet und zum Jugendtreff an der Heerstraße und dann wieder zum „Amtskrug“.

In der anschließenden Diskussion im vollbesetzen Saal des Amtskruges ging Heiner Bartling auf verschiedene Kernpunkte der zukünftigen SPD-Landespolitik ein. Er zeigte an vielen Beispielen auf, wie die CDU geführte Landesregierung die Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen durch falsche Wahlversprechen „an der Nase herumführte“.

Im Anschluss nahm Stefan Klein die Gelegenheit wahr, den Gästen seine politischen Ziele vorzustellen. Einen besonderen Schwerpunkt legt Stefan Klein auf die Sozialpolitik. Erst kürzlich brachte er die Initiative „Gesamtschule für Salzgitter“ auf den Weg.
Neben der Einführung verbindlicher frühkindlicher Vorsorgeuntersuchungen setzt sich Stefan Klein auch für einen vollständigen beitragsfreien Kindergartenbesuch ein.

Neben den Wortbeiträgen sorgte Nadine Jesalnieks für das musikalische Rahmenprogramm des Abends.