Änderungen beim Bürgerrundfunk

Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Niedersachsen ist Standort von 15 nicht kommerziellen gemeinnützigen Veranstaltern von Bürger-rundfunk: zehn Bürgerradios, zwei Bürgerfernsehveranstalter und drei Sender, die ein Hörfunk- und Fernsehprogramm bieten. Mit Unterstützung weniger Hauptamtlicher produziert eine große Zahl von Ehrenamtlichen täglich das Programm. Inhaltlich sorgen die Programme für mehr Vielfalt in den jeweiligen Regionen. Die Zahl der regelmäßigen Hörer liegt landesweit bei 465 000 Personen. Fast 140 000 Zuschauer gehören zum engeren Publikum des Bürgerfernsehens.

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: